So schützen Sie Ihr Unternehmen vor Angriffen

Im Browser ansehen
So schützen Sie Ihr Unternehmen vor Angriffen
 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,


das sichere Gefühl, hinter einer Firewall in einem sicheren Umfeld zu arbeiten, passt nicht mehr in die Zeit. Mobilität, Clouddienste und das „Internet der Dinge“ brechen alte Strukturen auf und verlangen nach neuen, erweiterten Sicherheitskonzepten.

Aus gutem Grund, denn gerade die wachsende Zahl an vernetzten Maschinen und Sensoren bietet Angreifern neue Möglichkeiten, in das Netzwerk einzudringen. Die Analysten von Gartner gehen davon aus, dass die Angriffe bis 2020 um 25 Prozent steigen werden. 48 Prozent der Angriffe werden unternehmenskritische Folgen haben. Mit Kosten von durchschnittlich 6,7 Mio. Dollar pro Datenpanne.

Die Zahlen belegen, dass sich Investitionen in sichere, skalierbare Netzwerke auszahlen. Schon jetzt bieten wir mit Hypersegmentierung, unsichtbaren Netzwerken und Automatisierung die passenden Technologien, mit deren Hilfe Sie Ihr Unternehmen vor Angreifern nachhaltig schützen können.

Wie das im Detail funktioniert, lesen Sie in unserem Netzwerk-Blog.





Einen erfolgreichen Start in den Herbst wünscht Ihnen

Kerstin Hoffmann
Director Marketing

Quelle: Gartner – Predicts 2016: Security of Internet of Things

ISDN-Abschaltung
Was Sie zur ISDN-Abschaltung wissen müssen, haben wir hier kompakt für Sie zusammengefasst.
Avaya Netzwerk-Lösungen
Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere innovativen Lösungen Ihr Netzwerk schützen.
Kontakt mit Avaya
  0800-GOAVAYA
  0800-46 28 29 2
Referenz: Skoda Auto
Dank neuem Netzwerk läuft die Produktion beim größten tschechischen Autohersteller reibungsloser und sicherer.. mehr >>
Referenz: Carl Roth GmbH & Co. KG
Dank Managed UC arbeiten die Mitarbeiter der Carl Roth GmbH & Co. KG mit innovativen Kommunikationsservices.. mehr >>
Webcast am 21. Okt. 2016
Wie Sie Ihr Unternehmen fit für die Digitalisierung machen, zeigen wir Ihnen in dem Webcast:: "Mensch und Technik – Teamwork im Mittelstand im Zeichen der Digitalisierung".
Zur Anmeldung >>>
Folgen Sie uns auf
twitter  Twitter    facebook  Facebook    youtube  YouTube